Begleitende Parodontosebehandlung (PARODONTITISBEHANDLUNG)

Denn wir arbeiten nachhaltig

Im Zuge Ihrer regelmäßigen Prophylaxetermine bei WHITEBLICK DR FEISE + KOLLEGEN PROPHYLAXE überprüfen wir nicht nur Ihre Zähne, sondern schauen uns auch den Zahnhalteapparat genauestens an – beide bilden eine untrennbare Einheit, für die ein reibungsloses Zusammenspiel von großer Bedeutung ist. Sollten wir im Rahmen Ihrer Vorsorgeuntersuchung eine Parodontitis feststellen, ist eine konsequente Parodontitistherapie angeraten. Diese bekämpft nicht nur die vorhandene Zahnfleischentzündung, sondern beugt auch deren Voranschreiten und damit der Ansteckung benachbarter Zähne vor.

Photodynamische Therapie

Die photodynamische Therapie (PDT) wird zur Bekämpfung verschiedenster Entzündungen im Mund eingesetzt. Dabei werden Bakterien mit einem speziellen Farbstoff markiert, der durch Licht einer spezifischen Wellenlänge aktiviert wird und somit zur Zerstörung der Bakterien führt.

Dieses Verfahren kann zur Desinfektion von Wurzelkanälen, aber auch zur Behandlung von schmerzhaften Schleimhautveränderungen wie Aphten und Herpes eingesetzt werden.
Sehr gut wirksam ist die photodynamische Therapie auch bei entzündlich veränderten Zahnfleischtaschen, die in Verbindung mit einer Parodontitiserkrankung auftreten. Durch ihre Anwendung kann in vielen Fällen der Einsatz von Antibiotika vermieden werden. Dies macht vor allem in Hinblick darauf Sinn, dass eine häufige Einnahme von Antibiotika zu Resistenzen führen kann. Das Verfahren der photodynamischen Therapie ist schmerzarm und zudem ohne Nebenwirkungen anwendbar.