Wurzelkanalbehandlung

Gelegentlich kommt es auch auf die inneren Werte an

Die Endodontie befasst sich mit der Anatomie, Erkrankung und Therapie des Zahninneren. Dieses setzt sich zusammen aus dem Dentin, dem Zahnbein und dem Zahnmark (Pulpa). Karies oder Schädigungen dieser Einheit sind die häufigsten Ursachen für eine Entzündung oder ein Absterben des Zahnnervs. Eine schwere Entzündung der Pulpa geht meistens mit heftigen Zahnschmerzen einher und hat ohne Behandlung häufig den Verlust des Zahnes als weiterreichende Folge. Eine Wurzelkanalbehandlung bietet jedoch die Möglichkeit, die Erkrankung zu therapieren und den Zahn langfristig zu erhalten.

Bei der Wurzelkanalaufbereitung wird mittels manueller oder maschineller Instrumente in Kombination mit Spüllösungen eine Erweiterung, Säuberung und Desinfektion des Wurzelkanals durchgeführt.
Dafür wird in einem ersten Schritt ein Zugang zum betroffenen Zahn geschaffen und das Zahnmark entfernt. Nun erfolgt die Reinigung und Desinfektion aller Wurzelkanäle, wobei das entzündete Gewebe entfernt wird. Hierdurch wird der Wurzelkanal von Bakterien befreit und für eine Wurzelfüllung vorbereitet. Diese kann erst erfolgen, wenn die Entzündung vollständig abgeklungen ist.

Mittels einer speziellen Technik wird die Füllung in den Wurzelkanal eingebracht. Durch die Anwendung eines etablierten Verfahrens erhält das Wurzelfüllmaterial eine leicht flüssige Konsistenz und kann auch in schwer erreichbare Seitenkanäle eindringen und den gesamten Wurzelkanal dicht abschließen. Auf diese Weise werden die Wurzelkanäle sicher versiegelt, sodass sie zukünftig nicht mehr anfällig für bakterielle Infektionen sind. Der übrige Zahn wird nun mithilfe einer Füllung oder einer Krone | Teilkrone rekonstruiert.
Am Ende Ihrer Wurzelkanalbehandlung in Ihrer Zahnarztpraxis WHITEBLICK DR FEISE + KOLLEGEN in Stuttgart stehen Zahnerhalt sowie eine naturnahe Funktionalität und Ästhetik.